VoltStorage-CPO besucht Zulieferer in China

Eine VoltStorage-Delegation um CPO Felix Kiefl intensiviert im Rahmen eines einwöchigen China-Aufenthalts die Zulieferer-Planungen für kommendes Jahr.

VoltStorage-CPO besucht Zulieferer in China

VoltStorage intensiviert im Rahmen eines einwöchigen China-Aufenthalts die weiteren Zulieferer-Planungen.

Shenzhen, Dongguan, Mianyang, 04.10.2019 – Nach erfolgreicher Markteinführung des ökologischen VoltStorage SMART Heimspeichersystems plant VoltStorage für kommendes Jahr einen signifikanten Ausbau der Serienproduktion. Während die Produktion der Batteriezellen sowie die Produktmontage in Deutschland stattfinden, bezieht VoltStorage bestimmte Systemkomponenten aus High-Tech Entwicklungs- und Produktionsstandorten in China. Um die Planungen für den Produktionsausbau weiter voranzutreiben, hat VoltStorage-CPO Felix Kiefl während eines einwöchigen China-Aufenthalts die dortigen Zulieferfirmen besucht.

Begleitet wurde Felix von weiteren VoltStorage Mitarbeitern, darunter auch von Wenchang Zhang, der bei VoltStorage unter anderem die Weiterentwicklung der Hardware-Komponenten verantwortet. „Wir haben den Vorteil, dass wir von unserem Büro in Shenzhen aus mit eigenen Mitarbeitern direkt vor Ort agieren können. Daher verläuft die Zusammenarbeit mit unseren Zulieferfirmen sehr positiv. Dennoch ist es wichtig, in regelmäßigen Abständen auch in größerer Runde zusammenzukommen, um längerfristige Planungen voranzutreiben und Optimierungen gemeinsam anstoßen zu können“, erklärt VoltStorage-CPO Felix Kiefl die Wichtigkeit des einwöchigen China-Aufenthalts.Neben den Zulieferfirmen für die Elektroylttanks und Rahmenteile wurden auch Hersteller spezieller Batterie-Filze besucht, die für die Fertigung der Redox-Flow-Batteriezellen benötigt werden. „Wir sind mehr als zufrieden mit den geführten Gesprächen und konnten gemeinsam wichtige Weichen für die weitere Zusammenarbeit stellen“, fasst VoltStorage-CPO Felix Kiefl den siebentägigen China-Aufenthalt zusammen.

Empfohlene Beiträge

Statement zur Kraftwerksstrategie: Wir benötigen mehr Langzeitspeicher

Die Bundesregierung hat am 5. Juli wichtige Eckpunkte zur Kraftwerksstrategie veröffentlicht. Der darin anvisierte Langzeitspeicher-Ausbau in Höhe von 0,5 GW ist jedoch bei weitem nicht ausreichend und steht auch den Zielen des EEG entgegen.

Ein Statement von Jakob Bitner, Co-Founder und CEO VoltStorage

arrow

Saubere Energie mit sauberem Speicher

VoltStorage qualifiziert Industrieabfälle als Material für die Iron Salt Battery.

arrow

VoltStorage tritt Flow Batteries Europe bei

Flow Batteries Europe will dazu beitragen, die Dekarbonisierung in Europa und weltweit durch den Einsatz von Energiespeicher- und Flexibilitätslösungen mit Flussbatterietechnologie zu beschleunigen. VoltStorage wurde nun als neues Mitglied in die Gruppe aufgenommen, um künftig seine Expertise einzubringen und das Gewicht der Organisation zu stärken.

arrow