VoltStorage ausgezeichnet als „Energie Start-up Bayern 2020“

VoltStorage überzeugt im Wettbewerb „Energie Start-up Bayern“ mit innovativen und wegweisenden Ideen für die Energiezukunft Bayerns.

Beim Wettbewerb „Energie Start-up Bayern“ handelt es sich um eine gemeinsame Initiative des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, der Bayern Innovativ GmbH mit dem Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B), der BayStartUp GmbH sowie der Bayernwerk AG, des Verbands der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft (VBEW) und der Verbund AG.

Die Initiative hat sich das Ziel gesetzt, innovative Start-ups aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die einen Bezug zur Energiezukunft Bayerns haben, zu fördern und direkt mit der Energiebranche zu vernetzen. Der Wettbewerb wurde 2016 ins Leben gerufen und findet alle zwei Jahre statt. Im Jahr 2020 suchte Bayern nun erneut nach Pionieren in der Energiebranche, die mit ihren Ideen die Zukunft maßgeblich gestalten können.

Gesucht wurden neue Ideen, Geschäftsmodelle und Technologien, die die Energiezukunft in Bayern voranbringen und einen Beitrag zu einer sicheren, bezahlbaren und nachhaltigen Energieversorgung leisten. Die drei Fokusthemen 2020 des Wettbewerbs stellten Digitalisierung, Versorgungssicherheit und Wasserstoff dar. Bei diesen Fokusthemen handelt es sich um Themen, die für Bayern von besonderer Wichtigkeit sind und welche mit innovativen Ideen, Geschäftsmodelle und Technologien vorangetrieben werden sollen.

Von der Bewerbung über das Halbfinale bis hin zum spannenden Finale

Über 60 Bewerbungen sind bei der Jury im Laufe der zweimonatigen Bewerbungsphase eingegangen. Die Jury, bestehend aus Experten und Fachleuten, sichtete alle eingereichten Projekte und wählte aus allen Bewerbungen die besten 10 Start-ups für das Halbfinal aus. Diese Top 10 haben dann im nächsten Schritt die Gelegenheit, ihre Ideen im Halbfinale des Wettbewerbs öffentlich vorzustellen.

Am 24. September 2020 fand dann das mit Spannung erwartete Halbfinale im Rahmen eines Online-Events mit Live-Übertragung statt. Die Top 10 Start-ups, die am Halbfinale teilnahmen, stellten im Rahmen eines 5-minütigen Präsentation ihre eingereichte Idee der Jury vor. Die Jury, bestehend aus Experten und Fachleuten, kürte im Anschluss drei Kandidaten zu den Finalisten des Energie Bayern Awards 2020. Drei Kandidaten, die durch ihre Ideen ihren Innovationscharakter unter Beweis gestellt haben und sich damit gegen die Konkurrenten durchsetzen konnten: Ennmac, gridX und VoltStorage.

Das Finale des Wettbewerbs sollte eigentlich im Rahmen des Bayerischen Energiepreises am 22. Oktober 2020 stattfinden. Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurde die Veranstaltung jedoch abgesagt und die Partner des Wettbewerbs beschlossen, bei der diesjährigen Verleihung des Energie Start-up Bayern Awards neue Wege zu gehen. So wurden in diesem Jahr gleich drei Gewinner im Rahmen des Wettbewerbs gekürt: Die Finalisten gridX, enmacc und VoltStorage wurden mit dem „Energie Start-up Bayern 2020“ für ihre Ideen, Geschäftsmodelle und Technologien für eine sichere, bezahlbare und nachhaltige Energiezukunft ausgezeichnet.

VoltStorage: Preisverleihung Energie Start-up Bayern 2021
Preisverleihung im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft (v.l.n.r.): Nicolas Lerch, Senior Sales Manager gridX GbmH, Volker Puck, Managing Directer & Co-Founder Enmacc GmbH, Bayerns Wirtschafts- und Energieminister Hubert Aiwanger, Michael Peither, CTO & Co-Founder VoltStorage GmbH (Bildquelle: StMWi/E. Neureuther)
Die offizielle Preisverleihung des Energie Start-up Bayern Awards fand am 22. Februar im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie statt. Der bayerische Staatsminister Hubert Aiwanger kürte die drei Gewinner des Wettbewerbs und sprach seine Glückwünsche aus. „Innovationskraft ist entscheidend für zukünftige Energieversorgung“, betonte Aiwanger.
Mehr über VoltStorage

Die VoltStorage GmbH entwickelt und produziert Stromspeicher auf Basis der ökologischen Redox-Flow-Technologie, um überschüssige Energie aus erneuerbaren Energiequellen wie Solar- und Windkraftanlagen tagsüber zu speichern und rund um die Uhr nutzen zu können. Mit seinen nachhaltigen Speicherlösungen verfolgt das Greentech die Vision, 100 Prozent erneuerbare Energien rund um die Uhr verfügbar zu machen – und so die Welt sauberer und fairer für die kommenden Generationen zu gestalten. 2020 wurde VoltStorage dafür als TOP-3 Start-up im Bereich “Renewable Energies & Materials” des internationalen Start-up Energy Transition Awards (SET) ausgezeichnet. Die Speichersysteme des 2016 in München gegründeten Unternehmens werden in Deutschland entwickelt und hergestellt und bieten damit eine hohe Produktqualität “Made in Germany”. Dank ressourcenschonender Redox-Flow-Speichertechnologie entstehen bei der Produktion der VoltStorage Stromspeicher bis zu 37 Prozent weniger CO₂ als bei vergleichbaren Systemen auf Lithium-Basis. Dies macht die Speichersysteme des Münchner Unternehmens zu einer der klimafreundlichsten Speicherlösungen auf dem Markt. Die VoltStorage Stromspeicher sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz bei zertifizierten Fachpartnern erhältlich.